Türspalt

Einen Spalt habe ich die Tür geöffnet und dir zugeflüstert wer ich wirklich bin sicherhergestellt das wir beide in Sicherheit sind Weil ich sonst nicht fähig bin zu zeigen welche Unstimmigkeiten sich in mir neigen Du berührtest zart meine Handbevor ich sie zurück zog und wieder hinter dem Türspalt verschwandMorgen bereits habe ich diesen Raum... Weiterlesen →

Brüche

Es sind die künstlich erzeugten Brüche, in der Beziehung, die nach keinen Brüchen sondern fortschreitender Entwicklung schreit, welche die Schere zwischen dem Wollen und dem Müssen, in eine, gestützt durch die Träger der Unnatürlichkeit,  unüberwindbare Brücke verwandelt.  Denn nichts ist dem Gefühl ferner, als die Entzweiung nach der Vereinigung, das Ankommen durch ein Auseinanderreißen zu ersetzen.... Weiterlesen →

Das plötzlich Gute

Alleine stehe ich hier, an der Klippe des Berges. Frischer Wind stößt in mein Gesicht, meine Augen geschlossen. Der dunkle und furchteinflößende Ozean einen Fehltritt entfernt. Auf der Bergspitze ist die Fläche auf der ich stehe nicht sonderlich groß. Ein Schritt zurück oder nach vorn und ich falle in die Tiefen, die geschmückt sind mit... Weiterlesen →

Entsetzlich kalte Befriedigung

Im Augenblick des Lichterglanzes biege ich ab in die Dunkelheitdie Steine und Erde unter meinen Füßen vibrierender eisige Wind peitsch unnachgiebig in mein Gesicht ich tauche in das schwarze Loch meine Persönlichkeit zerschellt ihre neue Anordnung deutet Angst an kein Pflaster dabei, um sie zu heilenich zögere, verziehe keine Miene die Erleuchtung kommt immer vor dem Fall alle Bemühungen sind zwecklos mein Finger... Weiterlesen →

Assimilation

Auf der Suche nach mehr überquerte ich die heitersten Sphären der Atmosphäre, verlor mich in Mikromolekülen, rang nach Sauerstoff, verwandelte mich in Energie und wurde zu dampf. Ich durchschaute mich, meine Gedanken wurden transparent. Mein Geist verlor Konzentration, zersprang aus seiner Hülle in tausende Massen, wurde zu Schichten, verlor kontinuierlich seine Form und Grenzen, entmischte... Weiterlesen →

Durch d!ie Augen der anderen.,

Ich stehe hier vor dem großen Rätsel, dass sich Leben nennt. Ich stehe hier und sehe durch die Augen die nicht mehr nur mir alleine gehören.Sie sind beeinflusst. Lasern neue Einflüsse und filtern sie durch den Normenprogrammierer. Ja, vielleicht wurden sie unbewusst programmiert, durch Gesellschaft, die Schulform, die Regeln und Gesetze, die Werbung, die Bestätigung... Weiterlesen →

Der Mensch im Käfig des Monsters

Alle spielen sie es mit, dieses Spiel.Ich blicke mich um und sehe die Zuschauer, mit ihren schwarzen Augen und dem Speichel, der aus ihren Mäulern fließt.Ihre monströsen Blicke verurteilen, dirigieren und teilen ein, in gut und schlecht.Die Frage ist nur gut und schlecht aus welcher Perspektive? Gut und schlecht für sie, oder für euch?Es ist... Weiterlesen →

Du oder ich?

Ich höre dich zwitschern im schönsten Klang deiner Stimme doch kann dich nicht fühlen, zu betäubt meine Sinne Ich suche Klarheit im TrübenGlaube an die Wahrheit in all deinen LügenUnd doch renne ich in deine Richtung Schutt und Asche unter meinen Füßen das Zeugnis der Vernichtung Ich lebe und irgendwie nicht sitze manchmal im Dunkeln und kenne kein Licht alleine mit... Weiterlesen →

Zu zweit

Erste Berührung am Morgen es gibt kein schöneres Gefühldraussen ist es kühl Deine Stimme so smooth wie auf VinylIch bin so verloren in deiner Tiefsinnigkeitkein Gefühl von Raum und Zeit zeitlos wie die EwigkeitWill nicht zu viel interpretieren fange an mich zu genieren können wir diesen Moment erfrieren ?  Unsicherheit macht sich breit Befangenheit machts nicht leicht überhype... Weiterlesen →

Create a free website or blog at WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist - Romancier - Misanthrop

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

Denkzeiten

Lebensphilosophien

karlswortbilder

Bild-Text-Kombinationen

refoexac

YES_OR_NO_?

Single2.0

Eine (unendliche) Geschichte, den einen zu finden

pollenleben.wordpress.com/

Ein Ort Für Zwischentöne Über Das Ausbrechen Und Ankommen.Gefangen In Meiner Bubble, Mein Kopf Im Himmelsgedankenuniversum.

Schreiben beflügelt !

Kreatives und gesundheitsförderndes Schreiben mit Susanne Diehm

akihart

Just another WordPress.com site

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

blaupause

lyrisches bLogbuch

Stachelbeermond

Wie das Leben - schön und stachelig

Schreibmaschinchen

Ein Schreibmaschinchen auf der Suche nach seiner Geschichte... Ein Autorenblog

verssprünge

lyrik, kurzprosa & andere worte

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Lyrifant

Wortgeweb & Sinngespinn

awdventures

Musings of and photos from an adventurer traveling around the world!

Gescheuchten Igel

Gedachtes - Erlebtes - Erträumtes - Erdachtes

Create your website at WordPress.com
Get started