Das Boot des zerbrochenen Hauses

In den nebulösen Gewässern meiner Seele fahre ich mit meinem Boot auf See.  Das Boot besteht aus dem Holz, dass ich mir aus den zusammengebrochenen Teilen meines eingestürzten Hauses erbaut habe. Keine der Teile schien richtig zusammen zu passen. Einige Male fehlten Schrauben und ich musste, so unkonventionell es auch war, auf einfachen Leim zurückgreifen um die Segel zu aller Erst aufrecht Stellen zu können. Die fragil zusammengefügten Teile hielten mich jedoch immer mindestens bis zur nächsten Insel. Dort angekommen tauschte ich Gegenstände, die ich vor dem Einbruch retten konnte, durch neue aus. Mit diesen rekonstruierte ich mein Boot neu. Ich baute alte, aufgesplitterte Bretter aus, an denen ich mich des Öfteren verletzte. Die passenden Schrauben ersetzten den gebrechlichen Leim, was dazu führte stabiler durch die unruhigen Gewässer zu kommen. Dies verlieh meinem Gefühl mehr Sicherheit. Aufgrund der Menschen, die ich auf den verschiedenen Inseln kennenlernte, lernte ich auch, das Schiff neu zu konstruieren und durch Veränderung der Architektur, die Statik meines Bootes zu verbessern.
Ich lernte unheimlich viel und mir viel erst durch die Qualitäten und Fähigkeiten der anderen auf, wie gebrechlich mein Boot doch war und wieviel Zeit es in Anspruch nehmen würde es mehr und mehr zu meiner Heimat werden zu lassen, eine, die nicht bei jeder kleineren Böe Gefahr barg zu kentern.
Mit der Zeit, wurde ich zufriedener auf und mit meinem Boot.
Auf Deck durchstießen die Sonnenstrahlen mein erkaltetes Herz.
Dies gelang nur mit der Hilfe eines Künstlers, der durch seine geschickten Hände meinen Kompass reparierte. „Er funktioniert wieder, nun kannst du deinem Herzen folgen“, sagte er. Auf der nächsten Insel angekommen, war ich enttäuscht und fühlte mich betrogen, da der Kompass den Weg zu meinem Herzen immer noch nicht anzuzeigen schien. Ein weiser Mensch belehrte mich „Du musst lernen zu lieben, um die Strömungen und die Bedeutung deines Herzens kennen zu lernen.“ Meine Seele füllte sich plötzlich mit Freude, denn die Sonne hatte es sich doch schon immer als süße Energie auf mein Gemüt bequem gemacht, dachte ich.
In den kalten Jahren zuvor schien dieses Erlebnis und somit auch die Erinnerung daran, erfroren zu sein.
Ich weiß nicht wie viele Inseln ich noch ansteuern werde und wie viele Versuche ich noch benötige, um auf der Insel glücklich sein anzukommen. Aber vielleicht ist es auch gar nicht das Ziel, vielleicht ist es der Weg, der sich mit jedem Schritt mehr mit dem Ziel verbindet und zu Einem wird. 

6 Kommentare zu „Das Boot des zerbrochenen Hauses

Gib deinen ab

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

werwillichsein

Stille Wasser sind tief.

writtenwords

Gedichte und Texte von Tamara K.

Ziehstripper's Gedankenwelt

Gedanken-Phantasien-Geschichten!

This Bloke. A Mate.

The awesome world of something is happening out there.

Diamantwörter

Jeden Tag ein Textstück, das vom Leben erzählt. Eine Schreib:Arbeit für 365 Tage

fitnessfreakisabell

Fitness • Food • Lifestyle

Zeilen-Portal

Ein Autor und seine Texte

lebendig werden ...

nach schweren Gewalterfahrungen als Kind

JuckPlotz

Das Rauf und Runter im täglichen Leben

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

rotherbaron

Querschüsse aus meinem Cockpit

Hirnwichsen

Eine Tüte Gemischtes von Sybille Lengauer

bardtke.net

Just another daily photo blog by Christoph Bardtke

eulenschwinge

wörter.bilder.wörterbilder

Schreiben als Hobby, kreativ sein - und vielleicht auch mehr

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Erste Schritte
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: